Skorpion

24.10. - 22.11.

Der Skorpion-Hund versteht es, seine Umgebung zu faszinieren. Von ihm geht etwas geheimnisvolles aus. Ein Hund, der die Grenzen spüren will. Und er reagiert darauf, wenn er sie gesetzt bekommt. Oft nimmt er sie nicht widerspruchslos hin. Wie kein anderer Hund versteht er es, seinen Menschen zu testen und fordert diesen heraus. Machtkämpfchen liegen durchaus drin.
Dies muss nicht im negativen Sinn geschehen, jedoch will der Hund seinen Meister klar spüren. Er verlangt nach einer intensiven Hund-Mensch-Beziehung. Stimmt diese Komponente, ist er zu absolutem Gehorsam fähig. Sein Hundeführer gehört ihm. Sieht er seinen Platz in Gefahr, kann er eifersüchtig reagieren.
Dieser Hund braucht einen Hundeführer, der ein ungestörtes Verhältnis zum Thema Macht hat und selber viel Disziplin in die Arbeit mit ein bringt.

Grundtemperament

Wer einen Skorpion-Hund besitzt, muss wissen, dass dieser Hund immer nach Vollkommenheit trachtet. Falls es für einen Hund jemals möglich sein sollte, perfekt zu sein – es würde nur einem Skorpion-Hund gelingen. Wenn er vor den Schrank mit den Keksen sitzt und das Wasser aus seinem Maul auf die Erde tropft, dann tut er das nicht, weil er etwas Süßes haben will. Er härtet sich ab. Er will über sich hinaus wachsen, stärker werden. Selbstverständlich ergreift der Skorpion-Hund in seinem Machthunger von ihrem Haus vollkommen Besitz. Sollte er unglücklicherweise das bequemste Sofa im Wohnzimmer zu seinem Lieblingsplatz gemacht haben, wird ihnen nichts anderes übrigbleiben, als darauf zu verzichten.

Lebensart

Langeweile gibt es bei einem Skorpion-Hund niemals. Wenn sie Gäste haben, lässt er sich bestimmt irgendwelche Dinge einfallen, um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Ein Skorpion-Hund wird immer versuchen, zu zeigen, dass er der Überlegene ist. Möglichkeiten dazu fallen ihm tausende ein. Zum Beispiel die, dass er vor ihnen die Stiegen hinaufläuft, in der Hälfte stehen bleibt und ihnen, der sie ihm keuchend zu folgen versuchen, mitleidige Blicke zuwirft. Zweifeln sie aber deshalb nie an seiner Liebe zu ihnen. Ein Skorpion-Hund liebt seine Familie mit einer solchen Intensität, dass er es manchmal sogar ablehnt, von anderen gestreichelt zu werden. Seine Eifersucht ist sprichwörtlich.

Persönliche Beziehungen

Skorpion – Menschen sind der ideale Partner eines Skorpion-Hundes. Zwar wird ein solches Zusammenleben niemals ein Hort des Friedens sein, aber gerade das lieben ja die beiden. Nach dem Skorpion – Menschen kommt gleich der Krebs als zweitbester Partner. Mit Fische – Menschen kommen Skorpion-Hunde manchmal sehr gut aus. Nicht selten aber finden Fische – Menschen einen Skorpion-Hund zu anstrengend. Das Liebesleben eines Skorpion-Hundes ist sehr exklusiv. Sowohl männliche als auch weibliche Skorpion-Hunde sind sehr an Sex interessiert. So sehr, dass diese Eigenschaft den Besitzern zu einem Alptraum werden kann.

 

      HobbitsHill.de   -   Silka Fritzinger   -   2013