Zwillinge

22.05. - 21.06.

Der Leichtfuß unter den Hunden. Dem im Zeichen der Zwillinge geborene Hund steht der Sinn nach Abwechslung, Veränderung und Neuem. Nichts macht ihn trauriger, als wenn immer alles beim Alten und Gewohnten bleibt. Dieser Hund lernt zwar mühelos, bleibt aber gerne an der Oberfläche. In der Hundeschule faszinieren ihn oft die anderen Hunde mehr als die eigentlichen Lektionen.
Er sieht das Leben von der unkomplizierten und legeren Seite. Der Zwilling-Hund ist neugierig und stark auf Neues ausgerichtet. Nur zu oft leidet darunter die Konzentration, da er schnell einmal etwas als langweilig taxiert. Viel lieber wendet er sich etwas Neuem zu, und wenn nichts vorhanden ist, bringt er selber Bewegung in die Landschaft. Der Zwilling-Hund braucht einen toleranten und einfallsreichen Hundeführer.

Grundtemperament

Das Zwillingszeichen symbolisiert die Doppelgesichtigkeit eines Charakters. Typisch für den Zwilling-Hund ist seine Rastlosigkeit, seine Überschwinglichkeit und seine hohe Intelligenz. Dieser Hund macht sich unentbehrlich, wo er nur kann, und wenn er sprechen könnte, würde man viel auf seine Meinung geben. Das Reizvolle seines Zeichens ist nun, dass er trotz seiner Klugheit und zunehmenden Erfahrungen immer ein »Kind« bleibt.

Lebensart

Kaum ist ein Zwilling-Hund in einem Haushalt angekommen, wird jedes Familienmitglied in seinem Banne stehen. Die Betriebsamkeit um ihn herum ist ihm schon als Baby angenehm, denn dadurch kann er seine unerschöpfliche Neugier stillen. Später, wenn er zwangsläufig nicht mehr so im Mittelpunkt steht, sorgt er dafür mit halsbrecherischen artistischen Kunststücken und unglaublichen Einfällen. Der Hundebesitzer, der nicht imstande ist, seinem Zwilling-Hund das Leben so interessant wie nur möglich zu machen, hat nichts zu lachen. Denn dieses Tier ist imstande, sich die Zeit mit Dingen zu vertreiben, die auszumalen nicht einmal die Phantasie eines Durchschnittsmenschen schafft. Wer einen Garten sein eigen nennt, entschärft natürlich dieses Problem enorm.

Persönliche Beziehungen

Der Zwilling-Hund hat einen angeborenen Charme. Seine Art, einen Freund zu begrüßen, und seine Hingabe beim Spiel, lassen einem das Herz im Leibe hüpfen. Und wer einmal beobachtet hat, wie er einen anderen Hund zum Kampf herausfordert, ohne wirklich an eine Rauferei zu denken, der wünscht sich zumindest ebenso viel Frechheit. Als Herrchen braucht ein Zwilling-Hund eine starke Persönlichkeit. Deshalb harmoniert er am besten mit »Löwen«. Seiner Sprunghaftigkeit und Überschwänglichkeit wird der »Wassermann« gerecht. Natürlich hat ein so lebendiger, aktiver Hund auch ein ungewöhnliches Liebesleben. Er konsumiert die Liebe, wie andere Geschlechtsgenossen heiße Mahlzeiten.

 

      HobbitsHill.de   -   Silka Fritzinger   -   2013